Archiv der Kategorie: Bienen-AG Aktuelles

Aktuelles von der Bienen-AG

Phänologischer Kalender

Beim phänologischen Kalender handelt es sich um eine Einteilung des Jahres anhand der Phänomene in der Natur. In ihm integriert sind die unterschiedlichen Blühzeitpunkte von Pflanzen. So blüht Ende Februar bereits Hasel, Märzenbecher, Schneeglöckchen, Krokusse, Osterglocken, Salweide und die Forsythie.

Schön zu beobachten ist wie die Sammelbienen bereits die ersten Pollen eintragen.

Neue Beuten werden hergestellt

Nachdem die Materialieferung eingetroffen ist, kann endlich der Zusammenbau der neuen Bienenbeuten losgehen.

Dazu wird eifrig geleimt, gebohrt und geschraubt

Nach dem Erstellen einer Schablone für das Realschullogo wird das Logo in jeder neuen Beute eingelötet.

Damit die Beuten auch lange erhalten bleiben, werden die selbstgebauten Beuten selbstverständlich gestrichen.

Das Gemüll wird untersucht

Wachs ist ein Indikator, dass die Bienen die Deckel der Honigzellen öffnen und die Wintervorräte fressen. Das Wachs fällt die Wabengassen herunter und bildet Streifen, welche wiederum Auskunft über die Stärke des Volkes liefern. Durchsichtige Wachsplättchen zeigen an, dass die Bienen bereits neues Wachs zum Verdeckeln der Brutzellen produzieren.

Rückblick auf die Honigabfüllung

Auch wenn der Realschul-Honig bereits ausverkauft ist, wollen wir Ihnen einen kleinen Rückblick über die Honigabfüllung geben, die Ende Oktober in der Küche der Realschule durchgeführt worden ist.

Das Wetter in diesem Jahr war leider nicht besonders bienenfreundlich. So verhinderte z.B. der nasse und kalte Mai viele Ausflüge der Bienen und damit das Sammeln der Blütenpollen.

Trotz dieser schlechten Rahmenbedingungen ergab das Honigschleudern im ersten Jahr der Rüppurrer Realschul-Bienen immerhin fast einen Eimer voll Honig.

Beim Abfüllen des Honigs wurden selbstverständlich die strengen Hygienevorgaben eingehalten. Die volle Aufmerksamkeit war wichtig, damit kein Tropfen des wertvollen Honigs verloren ging.

Im nächsten Arbeitsschritt wurden die hübschen Etiketten sorgfältig auf die Honiggläser geklebt. Wichtig ist natürlich auch die Versiegelung des Glases, damit ersichtlich ist, dass das Glas noch nicht geöffnet worden ist.

Es ist geschafft!
Rund 50 Honiggläser wurden abgefüllt, etikettiert und versiegelt.

Herzlichen Dank an die Bienen-AG für eure tolle Arbeit.

Realschul-Honig leider bereits ausverkauft

Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass wir bereits vor Abfüllung des Honigs keine weiteren Bestellungen annehmen konnten. Die Nachfrage war so groß, so dass wir sogar die Anzahl Gläser pro Bestellung streng limitieren mussten.

Wir bedanken uns für Ihr großes Interesse und wünschen den Glücklichen, die rechtzeitig bestellt haben und in Kürze in Besitz eines Glases des 2021er Realschul-Honigs sind, guten Appetit.

Wir hoffen, dass unsere Realschul-Bienen im nächstes Jahr ein angenehmeres Bienen-Wetter haben werden, so dass wir uns auf eine größere Honigernte freuen können.

Realschul-Honig kann bestellt werden

Der Honig wird noch im Oktober abgefüllt und steht dann zur Abholung bereit. Wenn auch Sie sich ein oder mehrere Gläser des ersten Jahrgangs des Realschul-Honigs sichern wollen, können Sie ab sofort eine Reservierung durchführen.

Für ein Glas (250 gr) feinsten Realschul-Honigs erwarten wir einen Spendenbetrag von 3,50€ (der natürlich auch aufgerundet werden darf). Bitte senden Sie Ihre Bestellung an Honig[AT]Foerderverein-RsR.de.

Das Schleudern des Honigs kann beginnnen …

Der nächste Schritt ist das Entdeckeln der vollen Honigwaben. Mit einer Entdeckelungsgabel werden dabei die Zellen ganz vorsichtig geöffnet.

Mit den geöffneten Zellen wird nun die Honigschleuder bestückt.
Dank der Zentrifugalkraft fliegt in der Schleuder der Honig aus den Waben

Ein Doppelsieb fängt Wachsteile auf, sodass diese Teile nicht im Honig landen.